Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Menü

Direkt zu den Produkten

Stabparkett – Wohnraum Gestaltung mit einem dekorativen Massivparkett

Holz zählt im deutschsprachigen Raum zu den beliebtesten Materialien für einen Fußboden. Stabparkett, als die älteste Parkettart, ist hier ein Klassiker. Mit ihm sind eine Vielzahl an Gestaltungsvarianten möglich. Wählen Sie ein Verlegemuster und die Art der Oberfläche bei Stabparkett individuell. Auch die Kombination verschiedener Holzarten schafft einen dekorativen Stabparkett Fußboden. Für jeden Geschmack und Anwendungszweck bietet Fründ Naturboden & Türen das passende. Ob es sich dabei um Stabparkett Eiche, Buche, Esche oder Ahorn handelt oder eine exotische Holzart zu Ihnen passt: Wir machen ihnen das richtige Angebot!

Wodurch definiert sich Stabparkett?

Stabparkett ist ein Massivparkett. Es wird in einzelnen Stäben, mit Stärken von 10 bis 22mm geliefert. Dabei beträgt die Breite ca. 60 bis 80mm und die Länge 320 bis 600mm. Passende Wandfriese können bis 140mm Breite, bei Längen bis 1500mm haben. Die Parkettstäbe sind sehr robust und formstabil. Sie haben eine Nutzschicht von ca. 4 bis 10mm. Folglich kann man den Parkettboden mehrfach abschleifen und renovieren. Stabparkett hat umlaufend eine Nut und Feder. Die Stäbe werden also ineinandergesteckt und haben so eine gute Verbindung. Je nach dem, wie die Stäbe während der Verlegung angeordnet werden, sind optisch ansprechende Muster in der Fläche möglich. Infolgedessen gestalten Sie Räume individuell, Ihren Vorstellungen entsprechend. Die beliebtesten Verlegemuster sind: Schiffsboden, Parallel und englischer Verband sowie Fischgrät.

Verlegung? – Nutzen Sie die Erfahrung des Profis!

Stabparkett wird wie auch Mosaik- oder Industrieparkett fest mit dem Untergrund verklebt. Dazu sind im Vorfeld wichtige Parameter einzuhalten und Vorkehrungen zu treffen. So muss der Untergrund unbedingt trocken und eben sein, darf keine Risse aufweisen und muss ausreichende Festigkeit haben. Diese, den Untergrund betreffenden Attribute sind zu prüfen. Auch die Dokumentation ist notwendig. Dazu bedarf es einer guten Sach- und Fachkenntnis. Folglich raten wir, sowohl alle Vorarbeiten als auch die Verlegung selbst einem Fachmann zu übertragen. Nach dem Verlegen wird Stabparkett abgeschliffen und kann auch noch individuell gebürstet werden. Mit der Gestaltung der Oberfläche wird die Verlegung abgeschlossen. Ihr Parkett ist dann durch Versiegelung mit einem Lack oder Holzbodenöl vor Verschmutzung und Abnutzung geschützt.

Richtige Pflege – lange Schönheit!

Der Pflegeaufwand ist mit den richtigen Produkten gering. Die Pflege eines Massivparkett Bodens muss regelmäßig erfolgen. Erstens muss loser Schmutz wie Krümel oder Sand entfernen werden. Kehren oder saugen Sie Ihr Stabparkett dazu regelmäßig ab. Zweitens: Zur Aufnahme von Stab wischen Sie mit klarem Wasser trocken (nebelfeucht). Um hartnäckigen Schmutz zu entfernen, um die Geschmeidigkeit vom Lack zu erhalten oder die Öloberfläche aufzufrischen, verwenden Sie die zum System passenden Pflegeprodukte. Wir beraten Sie dazu gern! Schützten Sie Ihren Parkettboden auch vor mechanischer Beanspruchung. Verwenden Sie dazu unter Stühlen, Tischen und anderen beweglichen Möbelstücken Filzgleiter. Auch diese reinigen Sie regelmäßig. So gereinigt, haben Sie an Ihrem Stabparkett lange Freude und erhalten seine Wert und die Schönheit.

Es werden 1–15 von 22 Ergebnissen angezeigt