Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Menü

Direkt zu den Produkten

Tafelparkett – Massivparkett mit historischen Wurzeln

Tafelparkett besteht aus massiven Holzlamellen. Sie sind 10mm oder 15mm dick. Die Breite der Stäbe beträgt dabei 50mm oder 70mm. Insofern ist ein Tafelboden gegenüber einem Mosaikparkett, welches eine festes Stabmaß von 8x23x160mm hat, vielseitiger. Die Lamellen vom Tafelparkett sind wie bei einem Mosaikparkett auch, zu festen Mustern gefügt. Diese haben historische Vorbilder. Um die Montage eines Tafelbodens zu erleichtern, hält ein rückseitiges Klebenetz die Lamellen zusammen. Tafelparkett ist hier und da auch als „furniertes Parkett“ erhältlich. Dabei sind die Musterelemente aus einem 5mm bis 8mm dickem Furnier gefertigt und auf einem Weichholzträger aufgeleimt.

Anpassungsfähig und nachhaltig – der Parkett Allrounder

Tafelparkett aus massivem Holz, ist robust, langlebig und vor allem nachhaltig. Diese Eigenschaften sprechen für einen ausgezeichneten Holzboden. Die Parkettlamellen sind glattkantig und das Muster geht in der gesamten Dicke durch. Aus diesem Grund steht auch die gesamte Holzstärke als Nutzschicht zur Verfügung. Demnach lässt sich das massive Tafelparkett mehrfach abschleifen und renovieren. Diese Eigenschaften weißt zum Beispiel auch ein Industrieparkett auf. Industrieparkett selbst wird jedoch immer in Leiterform verlegt und ist dadurch nicht mit einem Tafelparkett vergleichbar. Gerade dann, wenn Parkett auf einer Fußbodenheizung verlegt wird, spricht man über die Dicke und den Wärmedurchlass. Tafelparkett hat eine geringe Stärke, welche die Parkettverlegung auf Fußbodenheizung begünstigt. Wir empfehlen jedoch nur Tafelboden mit 15mm Stabdicke auf Fußbodenheizung zu verlegen. 10mm dickes Tafelparkett ist zur Verlegung auf Fußbodenheizung wenig bis ungeeignet.

Verlegung – Das müssen Sie beachten!

Sie entscheiden sich für ein Tafelparkett? Dann sind zwei Kriterien unbedingt zu berücksichtigen.
Erstens wird der Parkettboden generell flächig geklebt. Diese Verlegung erfordert Sachkenntnis und Erfahrung. Folglich empfehlen wir Ihnen, einen Parkettprofi mit der Verlegung zu beauftragen. Durch die fachkundige Arbeit vom Parkettleger haben Sie die Sicherheit und Garantie, dass der fertige Tafelboden in sich stimmig ist und Sie Freude daran haben.
Zweitens liefern wir Tafelparkett roh und sägerau. Das heißt, die Oberfläche wird bauseitig nach der Verlegung hergestellt. Ein Parkettprofi schleift den Tafelboden mehrfach bis eine saubere, feine Oberfläche entsteht. Aber auch eine individuell gebürstete Oberfläche stellt ein Parkettleger her. Hierbei kommt die Struktur des Holzes noch besser zur Geltung und das Tafelparkett erhält einen 3D-Look. Danach benötigt der Tafelboden noch einen Schutz gegenüber Wasser und Verschmutzung. Das heißt, das Tafelparkett wird mit Parkettack oder Holzbodenöl versiegelt. Wir informieren Sie auch gern über die passenden Pflegeprodukte. So bleibt die Schönheit Ihres Tafelbodens erhalten.

Zeigt alle 6 Ergebnisse